Rafting-, Kletter- und Canyoning-Tour 2.0

Termin: Montag der 01.08.2022. (morgens) bis Freitag der 05.08.2022 (abends)

Anreise:Da die Strecke ca. 600km lang ist, werden wir mit 9-Sitzern nach Haiming fahren. Geplant sind drei Stück. Die Fahrer werden mindestens 25 Jahre alt sein.

Unterkunft: Untergebracht sind wir in dem Hostel „Fankhauser Rafting“ in Haiming im Tirol. Das Haus besitzt mehrere Matratzenlager, in denen wir nächtigen werden. Ebenfalls steht uns dort eine große Selbstversorgerküche und diverse Grillplätze zur Verfügung. Von dort brechen wir zu den unterschiedlichen Tagestouren auf.

Verpflegung:Wir werden uns selbst verpflegen, da wir mobil sind werden wir vor Ort einkaufen können und anschließend in der Selbstversorgerküche gemeinsam kochen.

Aktivitäten: Wir werden drei unterschiedliche Tagestouren machen: Rafting, Klettern, Canyoning. Die Reihenfolge werden wir spontan vor Ort festlegen und an die Wetterbedingungen anpassen.

Rafting:Unter der Anleitung von erfahrenen Guides, die seit Jahren Touren in dem Gebiet anbieten und sich dort auskennen, werden wir in der Imster Schlucht raften. Die Imster Schlucht wird als die schönste Wildwasserstrecke in den Alpen betitelt, mit hohen Wellen und wuchtigen Schwällen, aber auch ruhigen Abschnitten dazwischen. Ausgerüstet werden wir mit Schwimmwesten, Neoprenanzügen und -schuhen, Helmen und natürlich Booten und Paddeln.

Klettern:Auch die Klettertour findet unter Anleitung der erfahrenen Guides statt. Ausgestattet mit Klettersteigausrüstung geht es an einem Tag in die Berge. Es wird vorher eine ausführliche Schulung geben und auch die Tour findet mit mehreren Klettersteigführern statt.

Canyoning:Die wahrscheinlich unbekannteste Aktivität: Abseilen, Klettern, Springen, Rutschen und Schwimmen. Ausgerüstet mit Neoprenanzügen, Helmen und Klettergurten geht es wieder in die Berge, dieses Mal jedoch auch ins Wasser. Natürlich entstandene Rutschen runterrutschen, ins Wasser springen (bis ca. 3m) oder sich durch die Wasserfälle abseilen. Canyoning ist ein Abenteuersport mit Spaß und Nervenkitzel. Begleitet werden wir wieder von dem erfahrenen Guide-Team.

Das Team: Begleitet wird die Tour von einem 5-köpfigen Betreuerteam. Zusätzlich kommt zu den einzelnen Aktivitäten ein externes Guide-Team hinzu, welches sich in der Umgebung auskennt und entsprechende Qualifikationen und einige Erfahrung besitzt.
Unser Betreuerteam besteht Markus Blum (Vorstandsmitglied, langjährige Erfahrung im Bereich von Ferienfreizeiten und Sommertouren, Rettungsschwimmer und Sozialpädagoge), Tim Ramershoven (Vorstandsmitglied, langjährige Erfahrung im Bereich von Ferienfreizeiten und Sommerfahrten), Marlena Huth (langjährige Erfahrung im Bereich von Ferienfreizeiten, Rettungsschwimmer), Sarah Beißel (langjährige Erfahrung im Bereich von Ferienfreizeiten, ausgebildete pädagogische Fachkraft), Alexander Tiemeyer (langjährige Erfahrung im Bereich von Ferienfreizeiten, ausgebildeter Trainer einer Jugendmannschaft).

Finanzierung: Der Teilnahmebeitrag beträgt 300€ pro Person und enthält sämtliche Kosten (inklusive Übernachtungen, Verpflegung, Ausrüstung, Fahrkosten etc.) Die Differenz zu den gesamten Kosten der Fahrt wird durch Spenden von Sponsoren gefüllt. Ebenfalls werden wir diverse Aktionen anbieten, um den Teilnehmerbeitrag im Nachhinein eventuell noch etwas reduzieren zu können. Dieses Mal haben wir das Glück, ebenfalls Mittel durch das Bundesprogramm "Aufholen nach Corona", mit freundlicher Unterstützung des zuständigen Jugendpflegers des Rhein-Sieg-Kreises, zur Verfügung gestellt zu bekommen.
Der Betrag kann in zwei Raten bezahlt werden. Eine Anzahlung von 50% (150€) des Teilnehmerbeitrages bitten wir bei Anmeldung unter Angabe des Teilnehmernamens zu überweisen, die zweite Rate kann bis zum 18.07.2022 überwiesen werden. Natürlich kann der Teilnehmerbeitrag auch direkt komplett überwiesen werden.

Corona: Natürlich haben wir während der gesamten Planung die aktuelle Lage im Hinterkopf. Nach aktuellem Stand können wir nur vollständig geimpfte oder genesene TeilnehmerInnen mitnehmen. Inwiefern weitere Sicherheitsmaßnahmen (Tests, Masken, etc.) notwendig sein werden, müssen wir von der dann aktuellen Lage abhängig machen – wir hoffen einfach das Beste.
Da wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht versichern können, dass die Sommertour stattfindet, haben wir mit allen Vertragspartner relativ kurze Kündigungsfristen ohne Stornokosten ausmachen können. Sollte die Reise als Corona-bedingt nicht stattfinden dürfen, werden alle Anzahlungen zurückerstattet. Findet die Reise statt, aber eine angemeldete Person entscheidet sich kurzfristig aufgrund der dann aktuellen Lage gegen eine Teilnahme, muss die Anzahlung einbehalten werden. In Sonderfällen kann situationsabhängig entschieden werden.

Anmeldung: Wenn du Interesse hast, mit auf unsere Sommertour zu kommen, kannst du dich direkt voranmelden. Anschließend bekommst du die Anmeldeunterlagen zugeschickt. Einen festen Anmeldeschluss haben wir nicht, jedoch steht nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung. Je früher du dich anmeldest, umso größer ist die Chance, dass du einen Platz bekommst.
Hier gelangst du zum Voranmeldeformular.

Kontaktdaten:Bei Rückfragen schicke uns eine Mail an kontakt@move-wachtberg.de.
Voraussichtlich im Juni wird es einen (digitalen) Infoabend für alle angemeldeten TeilnehmerInnen geben, zudem neben den BetreuerInnen auch der Leiter des Guide-Teams eingeladen wird und alle Fragen rund um die einzelnen Aktivitäten beantworten kann.

Für das Orga-Team: Benjamin Budinger, Markus Blum und Tim Ramershoven

P.S. Haben wir dein Interesse geweckt? Dann guck dir doch die Eindrücke von unserer letzten Tour an: Zum Bericht der Sommertour 2019.