Graffiti-Malereien in Fritzdorf – KEIN Grund für die Polizei!

Am Vormittag des 12. Aprils 2014 wurde eine Gruppe von Jugendlichen dabei beobachtet, wie sie eine Mauer der Katholischen Kindertagesstätte St. Georg in Fritzdorf mit Graffitis beschmierte. Dabei handelt es sich um eine Gruppe, die schon öfter mit ihren Aktionen in der Presse war.

Bei der Gruppe handelt es sich um den regional-ansässigen Jugendverein MOVE – Jugend bewegt, der mit einer weiteren Aktion das Gemeindeleben verschönert. Dieses Mal war ein steinerner Sichtschutz in der Zufahrt zur Kindertagesstätte in Fritzdorf das Projekt des Vereins. Seit dem Umbau der Einrichtung steht eine graue Mauer an der Grenze zum ehemaligen Pfarrhaus. Diese sollte modern, kindgerecht und zum Konzept des Naturkindergartens passen. Die Erzieherinnen suchten nach einer Verschönerung. Aufgrund der Struktur war ein Bemalen der Mauer nicht möglich. So mussten härtere Mittel für ein schönes Äußeres her! Die Mauer sollte also mit Motiven aus Natur und Umwelt im Graffiti-Style gestaltet werden. In Kooperation mit MOVE wurden Motive ausgewählt und durch den Träger der Einrichtung abgesegnet. Durch eine Spende konnte die Aktion letztlich realisiert werden.

Auch für die MOVE-Mitglieder, die sich hier ans Werk machten, war die Aktion Neuland. In mühevoller Kleinarbeit und dem gewissen Blick für Details entstanden so in fünf Stunden elf Natur-Motive auf der vorher so tristen Wand. Die Erzieherinnen der Einrichtung versorgten dabei die Künstler großzügig mit Getränken, belegten Brötchen und Kuchen. Das Ergebnis kann sich durchweg sehen lassen und begeistert Kinder wie Erwachsene. Jetzt sieht die Zufahrt auch nach einer Einrichtung für Kinder aus.

Link zur Aktion: